szmmctag

  • Neuer Trainer für die 1. Herren

    Der SV Blau-Weiß Aasee und ganz besonders die 1. Herrenmannschaft freut sich sehr Matthias Warnck als neunen Trainer für die kommende Saison 2014/2015 vorstellen zu können. Auch wenn Matthias in der Volleyszene keine weiteren Worte der Einführung bedarf, möchten wir hier einen kurzen Abriss seiner bisherigen Karriere geben:

    Nach seiner erfolgreichen aktiven Volleyballzeit (u.a. beim USC Münster und beim TVE Greven) trainierte Matthias Damen- (USC Münster) und Herrenmannschaften (TV Wolbeck) in der Oberliga und arbeitete parallel als Athletiktrainer beim Westdeutschen Volleyballverband (WVV). Zum Beginn der vergangenen Spielzeit übernahm der Inhaber der B-Lizenz (im Laufe der Saison wird er den A-Trainer-Lehrgang absolvieren) das Traineramt am Bundestützpunkt des Deutschen Volleyballverbands (DVV) in Münster und betreute gleichzeitig die 2. Damenmannschaft des USC Münster in der 2. Volleyballbundesliga. Spielerinnen wie bspw. Louisa Lippmann oder Wibke Silge, die beide mittlerweile in die A-Nationalmannschaft berufen wurden, sowie Irina Kemmsies und Julia Schäfer haben in der letzten Saison noch in der von Matthias betreuten Mannschaft gespielt bevor sie dann erfolgreich in das Team der 1. Bundesliga integriert wurden.

    Nachdem Matthias Warnck und der WVV im Frühjahr bekannt gaben die Zusammenarbeit im Sommer zu beenden, fand von Seiten der 1. Herrenmannschaft unverzüglich eine Kontaktaufnahme statt. Von Anfang an war auf beiden Seiten der klare Wunsch einer Zusammenarbeit zu spüren. Diese Gespräche sind mit dem Vertragsabschluss nun zu einem positiven Ende gekommen. Ein besonderer Dank der 1. Herren gilt den Beteiligten Matthias und dem Vorstand des Vereins für die Kompromissbereitschaft während der jederzeit sportlich-fairen Verhandlungen.

    Nun gilt es den Blick direkt auf die kommende Spielzeit zu richten. Wer Matthias Warnck als Trainer kennt, der weiß, dass er neben dem Spaß am Sport auch immer ambitionierte Ziele verfolgt. Damit liegt er ganz auf der Linie von Verein und Mannschaft. Ab den Sommerferien wird mit der Vorbereitung auf die Saison 2014/2015 begonnen.

    Dazu sucht das Team noch Neuzugänge auf sämtlichen Positionen. Interessierte Volleyballer können sich daher gerne bei Matthias Warnck (matthiaswarnck(at)gmx.de) direkt melden.

    Es grüßt in freudiger Erwartung der Hallensaison!

    Die 1. Herren

  • Dein Blut für die 1. Herren!

    Blut spenden mit und für die 1. Herren

    Am 14. Juni ist Weltblutspende-Tag und wir möchten gemeinsam am Uni Klinikum in Münster unser heftiges blau-weißes Volleyballerblut spenden!
    Die Aufwandsentschädigung spenden wir der Volleyballabteilung zur Finanzierung der 1. Herrenmannschaft in der kommenden Saison!
    Hierbei können wir deine/eure Unterstützung brauchen, um weiter heftigen Volleyball in der Aasee-Halle zeigen zu können - jeder Unterstützer erhält freien Eintritt zu allen Heimspielen in der nächsten Saison ;-)
    Komm am 14. Juni um 13:00 Uhr in die Domagkstraße 11 und spende gemeinsam mit uns Blut und Geld für BWA!
    Weitere Infos zum Weltblutspendetag unter ukm-blutspende.de
    Wir freuen uns auf euch!

    Die 1. Herren

  • 1. Herren vs. TPSV Bielefeld II: Voll auf die Nüsse

    Verehrte Leser,

    der Vorbericht hat die Erwartungshaltung für die Begegnung ja direkt in die Stratosphäre katapultiert. Leider war das Ergebnis aus Sicht der Blau-Weißen eher Grasnarbe. Trotz der bezaubernden Unterstützung aus der ersten Damen gab es für die Männer vom Aasee nichts zu holen. Der erste Satz verlief bis zum 19:19 noch sehr ordentlich, danach sahen wir für den Rest der Partie nur noch die Rücklichter des Oberligameisters aus OWL. Aus der Traum von der Relegation und dem möglichen Aufstieg!
    Die ganze Mannschaft und der Trainer möchten sich beim Verein, den Fans und ganz bes bei den Sponsoren für die Saison bedanken. Nicht immer konnten wir unsere Ziele erreichen, aber die Truppe hat gezeigt, dass sie auch nach einem Abwurf immer wieder neu in den Sattel gestiegen ist.

    In diesem Sinne freuen wir uns auf den erholsamen Sommer und die ab September beginnende Spielzeit 2014/2015.

    Es bedankt sich zum letzten Mal,

    1. Herren

  • 1. Damen kämpfen in Ostbevern um die Relegation

    Füe die 1. Damen kommt es am Sonntag zum großen Fernduell mit Bielefeld. Bielefeld spielt gegen den Tabellenletzten aus Schwerte und wird sich voraussichtlich die 3 Punkte nicht nehmen lassen. Das heißt für unsere Damen noch mal alle Kräfte mobilisiern und in Ostbevern gewinnen. Mit einem Sieg sind wir in der Relegation!
    Wir brauchen eure Unterstützung und würden uns freuen, wenn ganz viele laute Zuschauer den Weg nach Ostbevern in die Beverhalle, Schulstr. 17 finden. Anpfiff ist 16 Uhr.

    Bis Sonntag,
    eure 1. Damen

  • 1. Herren vs. TPSV Bielefeld II: Nach der Riesenchance ist vor der Riesenchance

    Die treuen Leser des BWA Blogs wissen es bereits seit letzter Woche, dennoch sei es hier nochmal gesagt: Die Oberliga hat komplett für die 1. Herren gespielt, nur wir selbst nicht! Daher findet eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen ihren Spannungshöhepunkt am Samstag auf der Bielefelder Alm. Sekt oder Selters, Tod oder Gladiolen, Barfuß oder Lackschuh, Alles oder Nichts. Mit einem 3-Punkte Sieg sind wir in der Relegation, daher geht die Truppe "all in" und wird mit dem Messer zwischen den Zähnen bis auf's Blut kämpfen. Genug der Wortspiele - die Wahrheit liegt jetzt auf dem Platz (Mist, doch noch eins rausgerutscht!).

    Da sich unsere bezaubernde 1. Damen in einer vergleichbaren Situation befindet, möchten wir an dieser Stelle noch auf kommenden Sonntag, 16h in Ostbevern hinweisen und um möglichst viel personelle Unterstützung vor Ort bitten.

    Es grüβt zum hoffentlich nicht letzten Mal für diese Saison,

    Eure 1. Herren

    +++ Follow us on Twitter +++
    +++ @HeftigAasee +++
    +++ Auch in der Sommerpause! +++
    +++ Lustige Strandspiele, heiße Flirttipps, aktuelle Sonnenbrandgefahr uvm +++
    +++ Immer 5 Punkte früher informiert! +++

  • Damen 1 Fiiinale…

    heißt es am kommenden Mittwoch, in heimischer Halle, gegen die Damen aus Lüdinghausen- gekämpft wird um den Bezirkspokal! Nachdem die Begegnung vom letzten Mittwoch auf die nächste Woche, 26.03.2014 (Anpfiff ca. 19:15) verlegt wurde, dürfen wir hoffen, dass sich die Lüdinghausener von der Lebensmittelvergiftung erholt haben, um ein spannendes Finale zu liefern. In unserem Kampf um den zweiten Platz in der Liga kommt uns das Spiel gegen die Regionalliga Mannschaft sehr gelegen, sicher wird hier auf hohem Niveau gekämpft und im besten Fall der Sieg für unsere Mannschaft nach Hause geholt.
    Wir freuen uns bei so einer außergewöhnlichen Begegnung an einem Mittwochabend über jeden Fan und hoffen euch tollen Sport zeigen zu können! Kommt in Massen und schreit uns zum Sieg.
    Eure 1. Damen
    Lena

  • Damen 1 Krawuuuummmm....

    ... oh ja, und wie! Ein weiterer 3:0 Sieg und somit ein weiterer Ausbau des zweiten Platzes in der Tabelle konnten die Damen 1 von Blau-Weiß-Aasee heimfahren. In dem Spiel zeigten sie wer die Oberhand in Sachen Oberliga Volleyball hält. Die Iserlohner Damen wirkten im Großen und Ganzen sehr zerfahren und unstimmig: Schon zu Beginn war schlechte Stimmung auf der anderen Seite des Netzes und auch der Trainer schien unguter Dinge zu sein. Viele Fehler bei den Anderen liessen die Damen mutig werden: Es konnten oft die Mittelblocker eingesetzt werden, die gezielt und schlagkräftig angriffen. Auch im Block stimmte es und nicht nur einmal riefen allesamt:ZU! Unsere zu Beginn der Saison verletzte Jugendspielerin Hannah Niehues konnte sich nun auch endlich beweisen und kam für Annahme und Abwehr zwischenzeitlich rein. Vorsichtig muss sie weiterhin sein, eine Schulter OP im vergangenen Ende des Jahres machte ihr zunächst einen Strich durch die Rechnung sich in der Oberligamannschaft zu etablieren und Erfahrungen zu sammeln. Umso froher sind alle, dass sie wieder spielen darf.
    Wichtig war dieser Pflichtsieg trotzdem alle Male. Es geht weiter um den zweiten Platz in der Tabelle, der uns in die Relegation führen könnte. Das würde drei weitere Spiele gegen den anderen Zweitplatzierten der Oberliga 1 Damen sowie den Vorletzten der Regionalliga West Mannschaft bedeuten. Spannend bleibt's also!
    Unser letztes Spiel findet am 06.04.2014 in und gegen Ostbevern statt. Wer also Zeit und Lust hat, das letzte Spiel der Saison zu verfolgen, sei herzlichst eingeladen!

    Mit lieben Grüßen
    1.Damen
    Helen

  • BWA verpasst Riesenchance gegen Iserlohn (-23, 28, -20, -21)

    Alles hätte so schön sein können… Der SSV Hamm verlor in Bochum, in Münster herrschte bestes Hallenvolleyballwetter und zahlreiche Zuschauer drängelten sich um die Sitzgelegenheiten der Aaseehalle. Das sich allerdings auch im Volleyballsport alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft verkompliziert, schien beim Team von Trainer Peter Witte nur zwischenzeitlich angekommen zu sein und so versenkte man die große Chance auf Platz 2 der Tabelle in den Tiefen des Aasees.
    Dabei muss man dem Gegner, dem man seine Spielmotivation jederzeit ansah, großen Respekt zollen. Durch eine starke Annahme, begünstigt von nicht vorhandenem Aufschlagdruck unsererseits, gute Feldverteidigung und durchschlagskräftige Außenangreifer ging der Sieg letztlich verdient nach Iserlohn. Diese iserlohnischen Attribute musste man dem Aaseeteam leider an diesem Tag allesamt absprechen und so kann es jetzt nur heißen „Mund abwischen“ und weitermachen, denn die Tabellensituation hat sich, oh Wunder, im Grunde genommen nicht verändert.
    Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär!

    Die 1. Herren

  • Vorentscheidung um den Relegationsplatz? BW Aasee vs. Iserlohn Panthers

    Am kommenden Samstag um 18 Uhr haben die Aaseevolleyballer die große Möglichkeit die frühzeitige Vorentscheidung um Platz 2 herbeizuführen. Voraussetzung dafür wäre ein deutlicher Sieg gegen den Ligakonkurrenten Iserlohn Panthers und ein gleichzeitiger Punktverlust des SSV Hamm in Bochum.
    (Als kleine Rechenhilfe:
    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2013-14/1/tabellenrechner.html).
    Dass dies kein leichtes Unterfangen sein wird und die Panther durchaus zu hohen Sprüngen fähig sind, bewiesen sie im letzten Spiel eindrucksvoll, als sie dem ungeschlagenen Tabellenführer Post SV Bielefeld II die erste Saisonniederlage beibrachten. Für spannende Sportunterhaltung sei also im letzten regulären Heimspiel der Saison gesorgt!
    Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung freut sich wie immer,

    die 1.Herren

    +++ Follow us on Twitter +++
    +++ @HeftigAasee +++
    +++ Neueste News, exklusive Hintergrundinfos, heftiger Gossip +++
    +++ außerdem: Wie schaffe ich mein durch Volleyball verdientes Geld straffrei über die Grenze? +++
    +++ Immer 5 Punkte früher informiert! +++

  • 1. Herren verteilt Gastgeschenke (mal wieder)

    Bei herrlichem Frühlingswetter machte sich die 1. Herren am Sonntagmittag auf den Weg ins Revier, genauer nach Essen, wo zur eher ungewöhnlichen Aufschlagszeit von 14 Uhr der Tabellenletzte Holsterhausen der Gegner sein sollte. Kleinere Unsicherheiten bei der Anreise wurden freundlich mit Hilfe von Ortsansässigen geklärt, hier erwiesen sich die neuen Trainingsanzüge als hilfreich, um durch eine ortsübliche Tracht Berührungsängste abzubauen.
    Die Ansage vor dem Spiel war klar, mit 3 Punkten wollte man von der Niederlage Hamms am Vortag maximal profitieren. Der 1. Satz ließ sich auch gut an und schnell waren einige Punkte Vorsprung erspielt. Wie es schon ungute Gewohnheit geworden ist, wurde dieser Vorsprung allerdings nicht nach Hause gebracht, statt dessen wurde die ganze Sache auf die leichte Schulter genommen, so dass am Ende der Satzverlust nach Verlängerung stand. Hiervon aufgeweckt, wurde der nächste Satz souverän gewonnen, doch schon der folgende wurde wieder eine enge Kiste, diesmal aber mit dem glücklicheren Ende für die Aaseer. Der vierte Satz war dann eher debakulös, zu spielerischen Ungenauigkeiten gesellten sich einige "unglückliche" Schiedsrichterentscheidungen gegen uns. Gegen ausbleibende Pfiffe wurde dabei wie im Regelwerk vorgesehen durch sofortiges Einstellen des Ballwechsels protestiert. Diese Regelung war dem Schiedsgericht allerdings scheinbar unbekannt, so dass dem Gegner diverse Punkte geschenkt wurden. Somit ging es am Ende wieder einmal in den Tiebreak (man hatte ja bei dem Wetter auch nichts anderes zu tun...), in welchem ein anfänglicher Rückstand gedreht werden konnte, so dass man zumindest 2 Punkte auf der Habenseite verbucht werden konnten. Trotz leichter Enttäuschung wurden diese anschließend noch in einem örtlichen Spezialitätenrestaurant gefeiert.
    In der Tabelle "erarbeitete" man sich damit einen Vorsprung von 3 Punkten auf Platz 4, während der Rückstand auf Platz 2 konstant bei 2 Punkten blieb. Für Spannung in den verbleibenden beiden Saisonspielen ist also gesorgt, weiter geht es in 2 Wochen in heimischen Gefilden zur gewohnten Aufschlagzeit Samstag, 18 Uhr gegen Iserlohn.

    +++ Follow us on Twitter +++
    +++ @HeftigAasee +++
    +++ Das Russia Today unter den Twitter-Accounts +++
    +++ Fakten, Fakten, Fakten +++
    +++ (Lügen, Falschzitate) +++
    +++ Immer 5 Punkte früher informiert! +++

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.